Am 20. August konnten 44 Personen, welche gehbehindert sind, dank dem Tag „Berg für alle“ den Sunnebärg geniessen. Es war wunderbar anzuschauen, die fröhlichen Gesichter mit vielen glänzenden Augen; ja sogar Freudentränen flossen. Der älteste Gast war 100 Jahre alt. Viele Besucher haben sich schon lange nicht mehr gesehen und schon gar nicht auf dem Berg.
Weisch no….. hörte man oft Es war für die Naturfreunde ein tolles Erlebnis und ein eingespieltes Team sorgte für die Verpflegung. Sicher wird es nicht der letzte Anlass „Berg für alle“ gewesen sein.